Ernährungsminister plant Verbot von E-Zigaretten für Jugendliche

Christian Schmidt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Christian Schmidt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU) plant ein Verbot von E-Zigaretten für Jugendliche unter 18 Jahren. Das geht aus seinen Überlegungen für ein Umsetzungspaket zur europäischen Tabakproduktrichtlinie hervor, berichtet der „Spiegel“. „Ich halte eine schärfere Regulierung der E-Zigaretten als von der EU vorgesehen für notwendig“, so Schmidt.

„Bei der nationalen Umsetzung werde ich deshalb alle Möglichkeiten für ein Abgabeverbot an Jugendliche ausschöpfen.“ Laut einer Umfrage des Deutschen Krebsforschungszentrums ist die Zahl der E-Raucher zuletzt deutlich gestiegen. 2014 habe fast jeder zehnte Jugendliche die neue Rauchvariante mindestens einmal probiert. Bei E-Zigaretten wird kein Tabak verbrannt, sondern eine mit Aromen versetzte Flüssigkeit elektrisch verdampft.

Über dts Nachrichtenagentur