Ernährungsminister lehnt Nährwertampel ab

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU) hält nichts von der Forderung des Verbraucherzentralen Bundesverbands, mit Nährwertampeln auf Lebensmitteln die Verbraucher über deren Gehalt von Fett, Zucker oder Salz zu informieren. „Eine Nährwertampel birgt das Risiko, dass eine zu starke Vereinfachung oder unrealistische Portionsgrößen die Lebenswirklichkeit nicht wiedergeben“, sagte Schmidt der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstagsausgabe). Sein Ziel sei es, die Menschen von einem gesunden Lebensstil zu überzeugen.

Der Schlüssel dazu liege in der Ernährungskompetenz. Die Verbraucherzentralen hatten im Vorfeld der Landwirtschafts- und Verbrauchermesse Grüne Woche in Berlin an den Minister appelliert, sich auf europäischer Ebene für eine bessere Lebensmittelkennzeichnung einzusetzen.

Wurst, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wurst, über dts Nachrichtenagentur