Erkheim – Schlepper verliert Hydrauliköl über zehn Kilometer – Feuerwehr braucht 600 kg Ölbindemittel

olspur feuerwehr new-facts-euAm Dienstag, 29.12.2015, verlor ein Schlepperfahrer gegen Mittag bei seiner Fahrt durch Erkheim, Lkrs. Unterallgäu, eine größere Menge Hydrauliköl. Jedoch bemerkte er den Verlust nicht sofort und so zog sich seine Spur zuerst über die Memminger Straße und Günztalstraße durch den Ort, dann übers Land nach Arlesried und schließlich bis hinter Baumgärtle. Dort wurde der Fahrer endlich durch einen anderen Verkehrsteilnehmer auf die von ihm verursachte Ölspur aufmerksam gemacht und eine weitere Ausdehnung konnte verhindert werden.
Die Freiwillige Feuerwehren Erkheim und Arlesried mussten mit seinen insgesamt 26 Mann auf der rund zehn Kilometer langen Strecke rund 600 kg Bindemittel verarbeiten und mehrere Schilder aufstellen. Unterstützt wurden sie vom Gemeindebauhof Erkheim und Breitenbrunn. Zu Schaden kam durch die teilweise massive Ölspur zum Glück niemand.