Erkheim-Schlegelsberg – Zwei Personen durch Stromschlag lebensfährlich verletzt – Mast von Segelboot stellt sich auf

Symboldbild - Pöppel

Symboldbild – Pöppel

Am Freitagnachmittag, 03.06.2016, gegen 17:15 Uhr, ereignete sich ein schwerer häuslicher Unfall bei dem zwei Menschen lebensgefährlich durch einen Stromschlag verletzt worden sind. Mehrere Personen waren damit beschäftigt ein Segelboot aus einer Scheune zu ziehen, als dann der Segelmast aufgerichtet wurde, blieb dieser an der darüber führenden 20.000 Volt führenden Stromleitung hängen. Dabei erlitt ein 25 Jahre alter Mann, welcher mehrere Minuten der Stromführung ausgesetzt war, schwerste Verletzungen. Er musste mittels Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach München geflogen werden.
Ein 24 Jahre alter Helfer wurde ebenfalls durch den Stromschlag lebensgefährlich verletzt in das Klinikum Memmingen eingeliefert. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang vor Ort haben die Beamten der Polizeiinspektion Mindelheim und der Kripo Memmingen übernommen.