Erkheim – Arlesried – Dachstuhlbrand an Doppelhaus – Bewohnerin tot aufgefunden

20170105_Untrallgaeu_Erkheim_Arlesried_Brand_Toter_Feuerwehr_Poeppel_0053

Foto: Pöppel

Am Donnerstagmorgen, 05.01.2017, gegen 08.20 Uhr, meldeten Nachbarn einen Dachstuhlbrand in Arlesried bei Erkheim, Lkrs. Unterallgäu, der Integrierten Leitstelle Donau-Iller. Umgehend wurden von dort aus mehrere Löschfahrzeuge, eine Drehleiter, Rettungswagen und Notärzte alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus dem Dachstuhl der Doppelhaushälfte. Unter Atemschutz und über die Drehleiter wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Der Brand konnte nach rund einer Stunde unter Kontrolle gebracht werden. Das Gebäude ist einsturzgefährdet. Aus diesem Grund wurde das Technische Hilfswerk Memmingen und eine Abbruchunternehmung an die Brandstelle beordert.

Erst nach den Löscharbeiten durch die Feuerwehr und die Sicherung des Gebäudes durch das THW konnte das Brandobjekt am Spätnachmittag betreten werden. Leider bestätigte sich die Vermutung, dass die 78-jährige Bewohnerin des Anwesens noch in dem Haus war. Sie konnte nur noch tot aufgefunden werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Memmingen aufgenommen.