Erhebliche Einschränkungen im Zugverkehr durch Lokführer-Streik

Zugschaffner am Bahnsteig, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Zugschaffner am Bahnsteig, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Ausstand der „Gewerkschaft Deutscher Lokführer“ (GDL) hat am Dienstagabend zu schweren Einschränkungen im Zugverkehr geführt. Vor allem der Regional- und S-Bahn-Verkehr in den Großräumen Hamburg, Berlin, Köln, Rhein-Main, Nürnberg und München sei betroffen. Auch einzelne Fernverkehrsverbindungen würden bestreikt.

Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass auch der Fernverkehr weitgehend zum Erliegen kommen werde. Der Streik der Lokführer soll bis sechs Uhr am Mittwoch dauern. Die Bahn rechnet bis zum Mittwochnachmittag mit Verspätungen und Zugausfällen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige