Erdogan: Selbstmordattentäter hat Anschlag in Istanbul verübt

Istanbul (dts Nachrichtenagentur) – Laut des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist der Anschlag in Istanbul von einem syrischen Selbstmordattentäter verübt worden. Das sagte Erdogan am Dienstag in einer im türkischen Fernsehen übertragenen Ansprache. Bei dem Anschlag wurden laut örtlichen Behörden mindestens zehn Menschen getötet und 15 weitere verletzt.

Laut türkischen Medienberichten hat sich der Anschlag nahe der Sultan-Ahmed-Moschee ereignet, die in einem bei Touristen beliebten Stadtteil liegt. Die Polizei habe den Platz weiträumig abgesperrt, während Rettungskräfte die Verletzten versorgten, hieß es in den Berichten weiter.

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur