Erdogan kündigt vorgezogene Wahlen für Juni an

Ankara (dts Nachrichtenagentur) – In der Türkei sollen bereits am 24. Juni Neuwahlen stattfinden. Das kündigte Präsident Erdogan am Mittwoch überraschend an. Eigentlich waren die nächsten Wahlen erst für November 2019 vorgesehen.

Parlamentswahl und Präsidentschaftswahl sollen gleichzeitig stattfinden. Die Entscheidung sei nach einem Treffen Erdogans mit Devlet Bahceli, dem Parteichef der oft als rechtsextrem eingeschätzten Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) gefallen. Die MHP ist formell Oppositionspartei, Bahceli unterstützt Erdogan jedoch seit Langem.

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur