Englische Premier League führt Freistoß-Spray ein

London – Die englische Premier-League führt das bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien erstmals eingesetzte Freistoß-Spray ein. „Es war bei der Fußball-WM in Brasilien klar zu sehen, dass das Spray Vorteile für Schiedsrichter, Spieler und Zuschauer hat“, sagte ein Vertreter der obersten englischen Spielklasse. Das Spray, dass sich nach wenigen Minuten auflöst, ermöglicht es dem Schiedsrichter zu erkennen, ob sich Spieler bei einem Freistoß dem Ball regelwidrig nähern.

Mit der kommenden Saison sollen die Schiedsrichter damit während des Spiels entlastet werden. Zuvor hatten bereits die Ligen von Spanien, Italien und Frankreich die Einführung beschlossen. In der Bundesliga wurde die Entscheidung dagegen in den Dezember verschoben. Eine Einführung könnte damit frühestens zu Saisonbeginn 2015 erfolgen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige