Emnid: Verluste für AfD

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die AfD sinkt erstmals seit Wochen wieder in der Wählergunst und muss den dritten Platz im Parteienspektrum den Grünen überlassen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, verliert die AfD einen Zähler und kommt auf 12 Prozent. In der Vorwoche war sie nach den Erfolgen bei drei Landtagswahlen auf den Rekordwert von 13 Prozent gestiegen.

Alle anderen Parteien bleiben stabil. CDU/CSU kommen erneut auf 34 Prozent, die SPD liegt wie in der Vorwoche bei 22 Prozent. Auch Grüne (13 Prozent), Linke (neun Prozent) und FDP (sechs Prozent) bleiben unverändert. Vier Prozent entfallen auf sonstige Parteien (Plus eins).

Journalisten bei der AfD, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Nachrichtenagentur