Emnid: Union fällt auf Jahrestiefstwert – Nahles-Effekt bleibt aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU/CSU fallen in der von Emnid gemessenen Wählergunst auf ihren Jahrestiefstwert. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, gibt die Union einen Zähler nach und sinkt auf 32 Prozent. So wenig Zustimmung hatte sie in der Emnid-Umfrage zuletzt 2016 erhalten.

Die SPD kann von Andrea Nahles als neuer Parteichefin nicht profitieren. Die Sozialdemokraten kommen erneut nur auf 18 Prozent. Verbessern kann sich die AfD. Die Partei legt gegenüber der Vorwoche einen Punkt zu auf 14 Prozent. Grüne (12 Prozent), Linke (11 Prozent) und FDP (9 Prozent) erreichen dieselben Werte wie in der Vorwoche. Auf die sonstigen Parteien entfallen erneut 4 Prozent. Für den Sonntagstrend hatte Emnid zwischen dem 19. und 25. April genau 2.350 Personen befragt. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“

Andrea Nahles, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Andrea Nahles, über dts Nachrichtenagentur