Emnid-Umfrage: Mehrheit gegen Zeitumstellung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Am kommenden Wochenende werden in Deutschland die Uhren wieder vorgestellt – die Sommerzeit beginnt. In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage erklären 77 Prozent der Befragten diese Umstellung aus ihrer Sicht für nicht sinnvoll. Nur 21 Prozent der Deutschen erkennen in der halbjährlichen Anpassung einen Sinn.

Sollte man sich auf eine einheitliche Zeit einigen, so müsste dies die Sommerzeit sein, finden 62 Prozent der Befragten. 30 Prozent plädieren dagegen für die Winterzeit. Eine der offiziellen Begründungen für die Einführung der Sommerzeit war bereits zu Anfang des 20. Jahrhunderts die Einsparung von Energie. Dieses Argument ist seit geraumer Zeit umstritten.

Bahnhofsuhr, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bahnhofsuhr, über dts Nachrichtenagentur