Emnid: SPD verliert, AfD legt zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD verliert laut Emnid-Umfrage auch in der neuen Großen Koalition in der Wählergunst. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, geben die Sozialdemokraten im Vergleich zur Vorwoche einen Zähler ab und kommen nun auf 17 Prozent. Die AfD kann hingegen einen Prozentpunkt zulegen und erreicht 13 Prozent.

CDU/CSU bleiben in der aktuellen Umfrage bei 34 Prozent. Die Grünen erreichen unverändert 12 Prozent, die Linke 11 Prozent und die FDP 8 Prozent. Die sonstigen Parteien liegen bei 5 Prozent (plus/minus 0). Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 29. März und dem 5. April 2018 genau 1.414 Personen befragt. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“

SPD-Parkschild, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD-Parkschild, über dts Nachrichtenagentur