Emnid: Mehrheit glaubt nach Trump-Wahl an mehr Unfrieden in der Welt

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesbürger erwarten nicht viel Gutes vom neuen US-Präsidenten Donald Trump. 83 Prozent der Deutschen rechnen laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus damit, dass der Republikaner die Spannungen in der Welt erhöhen werde. Anhänger der Alternative für Deutschland (AfD) sind allerdings etwas optimistischer: Bei ihnen sind es nur 63 Prozent.

Besonders skeptisch zeigen sich Wähler von CDU/CSU: 91 Prozent glauben, dass Trump mehr Unfrieden bringen wird. Unter Grünen-Anhängern sind es 90 Prozent, bei der SPD 87 Prozent, bei den Linken 79 Prozent und bei den Anhängern der FDP 78 Prozent.

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur