Elfenbeinküste: Meuternde Soldaten besetzen mehrere Städte

Yamoussoukro (dts Nachrichtenagentur) – In der Elfenbeinküste haben am Freitag Teile des Militärs gemeutert. Dabei besetzten Soldaten die zweitgrößte Stadt des Landes, Bouaké. Die Stadt hat rund eine halbe Million Einwohner.

Nach ersten Berichten entzündete sich die Meuterei an ausstehenden Lohn- und Bonuszahlungen. In Bouaké und zwei weiteren Städten im Land besetzten Soldaten strategisch wichtige Punkte und Zugangsstraßen. Zudem seien Waffenlager der Armee und mehrere Polizeistationen geplündert worden. Es seien mehrfach Schüsse gefallen, berichten lokale Medien. Der Verteidigungsminister des Landes forderte die Soldaten auf, in ihre Kasernen zurückzukehren und eine „tragfähige Lösung“ auszuhandeln.