Elchingen – Zwei Verletzte bei Brand in Hochhaus

Lkrs. Neu-Ulm/Elchingen + 26.02.2014 + 14-0295

26-02-2014 neu-ulm elchingen zimmerbrand hochhaus zwiebler new-facts-eu20140226 titel

Zum Brand in einem Zimmer im 11. Stock eines Hochhauses kam es am Mittwoch Mittag, 26.02.2014, vermutlich wegen eines Kurzschlusses in einer Steckdose. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Um kurz vor 12.30 Uhr ging bei der Leitstelle Donau-Iller die Mitteilung eines Zimmerbrandes in der Eichenstraße im Ortsteil Thalfingen ein. Bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Elchingen und Ulm hatte das 74-jährige Bewohnerehepaar die stark verrauchte Wohnung bereits verlassen. Zuvor unternahm der Hausmeister noch erste Löschversuche mit einem Pulverfeuerlöscher. Er konnte den Brand zwar nicht ablöschen, seine Ausweitung aber deutlich verhindern. Deswegen war das noch offene Feuer durch die Feuerwehrkräfte schnell gelöscht.
Die beiden gleichaltrigen Senioren erlitten durch den Vorfall eine leichte Rauchvergiftung und wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Der Brandschaden in der Wohnung wird vor allem wegen der starken Verrußung auf etwa 10.000 Euro geschätzt.
Als Brandursache vermutet die Polizei bislang einen Kurzschluss in einer Steckdose, weshalb umstehendes Inventar in Brand gesetzt wurde. Nachbarn mussten wegen dem Vorfall ihre Wohnungen nicht verlassen.

 

Foto: Zwiebler


Anzeige