Elchingen – Beim Absturz geriet das Leichtflugzeug in Brand

Lkrs. Aalen/Elchingen + 25.06.2012 + 12-1562

27-06-2012 zwiebler elchingen absturz new-facts-eu

Das Ultraleichtflugzeug befand sich wohl am Mittwoch, 27.06.2012, auf einem Routineübungsflug und kurz nach 14 Uhr im Landeanflug auf den Flugplatz Elchingen. Aus relativ geringer Höhe stürzte der sogenannte Tragschrauber auf die geteerte Landebahn des Flugplatzes. Das Flugzeug fing Feuer und brannte vollständig aus. Zu welchem Zeitpunkt das Feuer ausbrach ist noch nicht endgültig geklärt. Das Feuer wurde durch zu Hilfe eilende Privatpersonen gelöscht, die anrückenden Feuerwehren Neresheim und Elchingen mussten zur Löschung nicht mehr eingreifen.


Der Pilot wurde mit zunächst schwersten Verletzungen gerettet und von den alarmierten Rettungskräften über längere Zeit Reanimierungsmaßnahmen unterzogen, die jedoch nach etwa einer halben Stunden erfolglos abgebrochen werden mussten.

Auch der bereitstehende Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Der 51-jährige Mann aus dem Raum Oberbayern verstarb am Absturzort. Das recht neuwertige Flugzeug wurde total zerstört, es hatte einen Neuwert von etwa 90.000 Euro.

Foto: Zwiebler

Anzeige