Elchingen – Gartenhütte brennt bis auf die Grundmauern nieder und niemand bekommt etwas mit

Foto: Pöppel/Symbolbild

Foto: Pöppel/Symbolbild

Nicht schlecht staunte eine Elchingerin am Montagabend, 16.10.2017, über den Anruf eines Nachbarn, dass die Gartenhütte auf ihrem Schrebergartengrundstück in Elchingen verschwunden sei. Die Geschädigte fuhr daraufhin sofort zu der gepflegten Kleingartenanlage am Riedelsee in Unterelchingen, wo die Familie einen Schrebergarten besitzt.  Vor Ort stellte sie fest, dass die auf dem Grundstück befindliche Gartenhütte vollständig bis auf die Grundmauern abgebrannt war. Dabei wurde nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch das Mobiliar und eine Vielzahl von Gartengeräten zerstört. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 5.000 Euro. Das Feuer war zwischenzeitlich erloschen.
Den vorangegangenen Sonntag hatte man noch gemeinsam in dem Schrebergarten verbracht. In der darauffolgenden Nacht zum Montag, 16.10.2017, muss es dann zu dem Brand gekommen sein. Eigenartigerweise ist das Feuer aber niemandem aufgefallen, weder bei Feuerwehr noch Polizei ging zur fraglichen Zeit eine entsprechende Mitteilung ein.
Die Brandursache ist momentan noch unbekannt. Die Brandermittler der Kripo Neu-Ulm ermitteln.