Elchingen – Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut – Belohnung ausgelobt

Lkrs. Neu-Ulm/Elchingen + 18.07.2013 + 13-1320

18-07-2013 elchingen bankraub tater-maske pressefoto polizei new-facts-euIm Fall des bewaffneten Überfalls auf ein Geldinstitut in Elchingen wurde eine Auslobung ausgesprochen.

Wie bereits berichtet betrat am Donnerstag, 18.07.2013, gegen 15.00 Uhr, ein maskierter Täter das Geldinstitut und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Aushändigung von Bargeld. Während sich die 39-jährige Bankangestellte auf den Boden legen musste, händigte ihr 36-jähriger Kollege Bargeld in niedriger fünfstelliger Höhe aus. Kunden befanden sich zum Zeitpunkt des Überfalls nicht in der Bank, die Angestellten wurden nicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen flüchtete der Mann mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung.
Er wird wie folgt beschrieben:
Ca. 180 cm groß, etwa 40-50 Jahre alt, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, bekleidet mit kurzer dunkler (vermutlich schwarzer) Radlerhose, weißen Sportschuhen und weißen Socken, schwarzer langärmliger Oberjacke mit auffällig hellen Streifen an der Seite, grüner Gesichtsmaske, dunkler Rucksack
Aufgrund des Überfalls wurde seitens des geschädigten Geldinstituts eine Auslobung von 3.000 Euro für Hinweise die zur Klärung der Tat und zur Festnahme des Täters führen, ausgesprochen. Für die Vergabe der Auslobung ist ausschließlich der Auslobende und nicht die Bayerische Polizei verantwortlich.

Seitens der ermittelnden Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm werden neben generellen Hinweisen zu der Tat insbesondere auch Hinweise zu der vom Täter verwendeten auffälligen grünen Maske erbeten.
– Wo ist eine derartige Maske aufgefallen?
– Wo kann eine entsprechende Maske erworben werden?
Zeugenhinweise werden unter Telefon 0731/80130 entgegen genommen.

 

18-07-2013 elchingen bankraub tater-maske pressefoto polizei new-facts-eu


Anzeige