Einziges Kraftwerk im Gazastreifen außer Betrieb

Gaza-Stadt – Das einzige Kraftwerk im Gazastreifen ist nach israelischen Angriffen außer Betrieb. Nach palästinensischen Angaben wurde ein Tank von israelischen Panzergranaten getroffen. Dieser sei in Flammen aufgegangen, der Feuerwehr sei es nicht gelungen, die Flammen zu löschen.

Das israelische Militär bestätigte die Angaben zunächst nicht. Das Kraftwerk war bereits in der vergangenen Woche getroffen worden und hatte die Stromproduktion daraufhin um rund 20 Prozent reduziert. In der Nacht zum Dienstag kam es erneut zu heftigen Angriffen des israelischen Militärs auf den Gazastreifen. In der Nacht seien rund 150 Ziele angegriffen worden, berichtet die Zeitung „Haaretz“. Auch aus dem Gazastreifen wurden erneut Raketen auf Israel abgefeuert. Mindestens 20 Palästinenser und zehn israelische Soldaten wurden demnach getötet. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte am Montagabend erklärt, die Offensive werde erst enden, wenn alle Hamas-Tunnel zerstört seien.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige