Einnahmen aus Genussmittelsteuern gesunken

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Der Konsum von Genussmitteln hat den Kassen von Bund und Ländern im Jahr 2016 Steuereinnahmen in Höhe von insgesamt 18,4 Milliarden Euro eingebracht. Damit lagen die Einnahmen aus Genussmittelsteuern aber um 3,9 Prozent niedriger als im Vorjahr. Im langjährigen Vergleich werden jedoch relativ konstante Einnahmen aus diesen Steuern erzielt, so das Bundesamt.

So hatte es bereit im Jahr 2002 Einnahmen in Höhe von 18,3 Milliarden Euro aus Genussmittelsteuern gegeben.

Biertrinker, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Biertrinker, über dts Nachrichtenagentur