Egelsee/Breitenbrunn – Straßenglätte am Morgen führt zu Unfällen

Aufgrund plötzlich auftretendem Glatteis kamen am Freitag Früh gleich zwei junge Fahrerinnen mit ihren Fahrzeugen von der Fahrbahn ab. Eine 21jährige aus Markt Wald geriet zwischen Mattsies und Mindelheim in einer Kurve ins Rutschen. Im Anschluss schleuderte das Fahrzeug in den angrenzenden Wald, wo es auf dem Dach zum Liegen kam. Die junge Dame konnte das Fahrzeug selbständig verlassen und wurde zum Glück nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000,- Euro. Ein weiterer Unfall ereignete zwischen Mattsies und Hausen. Auch dort kam eine 24-jährige aufgrund Glätte nach einer leichten Kurve von der Fahrbahn ab. Glücklicherweise wurde weder sie, noch ihre Beifahrerin verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 5000 Euro.Am Montagmorgen, 08.02.2016, gegen 5.30 Uhr, kam es auf der Strecke Egelsee in Richtung Berkheim, Lkrs. Biberach/Riss, zu einem Glätteunfall. Ein kleiner Geländewagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Acker. Ursächlich dürfte Geschwindigkeit und Straßenglätte gewesen sein. Der Fahrer wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen gebracht. Einsatzkräfte der Feuerwehr Tannheim sicherten die Unfallstelle ab.

Ein weiterer Unfall ereignete sich kurz vor 6.30 Uhr bei Breitenbrunn, Lkrs. Unterallgäu. Eine junge Frau kam mit ihrem Fahrzeug an der Abzweigung B16-Breitenbrunn auf Grund von Glatteis von der Straße ab. Der Pkw verkeilte sich zwischen zwei Bäumen, so dass die Frau nicht problemlos aus ihrem Fahrzeug kam. Die Feuerwehren Breitenbrunn, Loppenhausen, Pfaffenhausen und Babenhausen wurden von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller alarmiert und halfen der Frau aus ihrer Lage. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.