EEG-Umlage steigt 2017 auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die EEG-Umlage zur Förderung von Strom aus erneuerbaren Quellen steigt im kommenden Jahr um um 8,3 Prozent auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde. Das teilten die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW am Freitag mit. 2016 betrug die EEG-Umlage 6,354 Cent pro Kilowattstunde.

Die EEG-Umlage wurde von den Übertragungsnetzbetreibern im Auftrag des Gesetzgebers auf Basis von Prognosen unabhängiger Gutachter ermittelt. Danach ergibt sich für 2017 ein Umlagebetrag von 23,98 Milliarden Euro. Die Umlage zahlen Verbraucher über die Stromrechnung.

Strommast, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Strommast, über dts Nachrichtenagentur