Edathy wehrt sich gegen Hass-Seite auf Facebook

Sebastian Edathy, Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde,  Text: über dts Nachrichtenagentur
Foto: Sebastian Edathy, Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde, Text: über dts Nachrichtenagentur

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Der Ex-SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy hat Facebook via Facebook aufgefordert, eine auf ihn gerichtete Hass-Gruppenseite umgehend zu löschen. „Das hat mit Meinungsfreiheit nun wirklich nichts mehr zu tun“, schrieb Edathy am Dienstag auf seiner eigenen, öffentlichen Profilseite. Auf der Gruppenseite „Fuck Sebastian Edathy“ hatten Nutzer unter anderem Sprüche wie „Den würde ich gern immun machen, aber sowas von“ veröffentlicht.

„Warum legen wir nicht zusammen und setzen ein Kopfgeld aus?“, heißt es in einem von Edathy bemängelten Beitrag weiter. Am Dienstagnachmittag hatte die betreffende Facebook-Gruppe über 1.000 virtuelle Mitglieder.

Anzeige