ECDC Memmingen – Spitzenspiel – Indians empfangen Tabellenzweiten Miesbach

ECDC Memmingen + 18.10.2012 + 12-2458

IMG 9676

dan/mo – Es ist erst das dritte Heimspiel der Saison, doch schon ein echtes Topspiel um die Tabellenspitze. Am Freitag Abend, 19.10.2012, trifft Eishockey-Bayernligist ECDC Memmingen auf den punktgleichen Zweiten TEV Miesbach. Spielbeginn in der Eissporthalle am Hühnerberg ist um 20 Uhr. Der Sieger der Begegnung könnte sogar die Tabellenführung übernehmen, weshalb man beim ECDC auf möglichst viele Zuschauer bei dieser Top-Begegnung hofft. Am Sonntag, 21.10.2012, reisen die Indians dann zum schweren Auswärtsspiel bei Meisterschaftsanwärter EHC Bayreuth (Beginn 18 Uhr).

Mit zehn Punkten aus den ersten vier Begegnungen ist das junge ECDC-Team prima aus den Startlöchern gekommen. Dennoch will man bei den Indians auf dem Boden bleiben und die bisherigen Leistungen realistisch einschätzen: Sehr gute Ansätze, aber auch noch jede Menge Arbeit, die man vor sich habe – so lautet die Zwischenbilanz der beiden Trainer Jogi Koch und Werner Tenschert. Gehörten die Gegner zum Auftakt allesamt in die Kategorie „Machbar“, wird es gegen Miesbach ungleich schwieriger. Die Oberbayern gehen in ihre vierte BEL-Spielzeit in Folge und haben sich das Erreichen des Play-off-Halbfinals als Ziel gesetzt. Um dieses Vorhaben zu realisieren, wurde der ehemalige Meistertrainer Markus Wieland wieder nach Miesbach gelotst. Bisher läuft es gut an – der TEV musste sich erst einmal geschlagen geben und liegt aktuell auf dem zweiten Platz in der Tabelle. Dass mit den Miesbachern diese Saison zu rechnen ist, zeigt auch ein Blick auf den Kader. Vor allem die Top-Transfers von Stürmer „Super“-Mario Jann (EHC Klostersee, zuvor viele Jahre EHC München/DEL) und Verteidiger Markus Busch (EV Ravensburg) versprechen einiges. Busch wird mit einer Disziplinarstrafe in Memmingen aber ebenso gesperrt sein wie sein Verteidiger-Kollege Andreas Förg. Im Tor stehen mit Florian Lachauer ein erfahrener und mit Anian Geratsdorfer ein junger Keeper zur Verfügung. Sahnestück ist jedoch die Offensive des TEV. Hier hat man mit Florian Zeller, Alan Reader, Jann und Andreas Veicht jede Menge Spieler mit Topscorer-Potenzial. Dazu kommen weitere erfahrene Cracks, die den Gegnern Kopfzerbrechen bereiten dürften. Für die junge Indians-Mannschaft ist das ausgebuffte Miesbacher Team sicherlich der erste ganz dicke Brocken in dieser Saison. Trotzdem will sich die Mannschaft zu Hause schadlos halten und auch das dritte Heimspiel der Saison gewinnen. Dazu hofft man beim ECDC auf etwas mehr als zuletzt knapp 700 Zuschauer, die der heutigen Top-Begegnung der Bayernliga einen würdigen Rahmen geben.

 

Am Sonntag, 21.10.2012, beim Favoriten in Bayreuth

Am späten Sonntag Abend, 21.10.2012, 18.00 Uhr, führt der Weg der Indians dann nach Bayreuth zum dortigen EHC – was gleichzeitig das weiteste Auswärtsspiel der Saison ist. Die „Tigers“ haben ihr Ziel klar definiert: In dieser Saison peilen die Wagnerstädter den Aufstieg in die Oberliga an, wo man auf lukrative fränkische Derbys hofft. Die wenigen Abgänge im EHC-Kader wurden im Sommer allesamt hochkarätig ersetzt. Allen voran angelten sich die Tigers mit Marcel Juhasz einen der besten Spieler der letzten Jahre in der Bayernliga. Er kommt mit der Empfehlung von über 60 Scorerpunkten vom Oberliga-Aufsteiger Schweinfurt. Auch die weiteren Verpflichtungen kommen nur von höherklassigen Vereinen, was das Saisonziel unterstreicht. Auch wenn in Bayreuth die Trauben sicher hoch hängen werden, will die junge Memminger Mannschaft mit viel Kampf und Einsatz dagegenhalten, um vielleicht den ein oder anderen überraschenden Zähler mit nach Hause zu nehmen.



Anzeige