ECDC – Leidenschaft und Einsatz: Indians wollen fünften Heimsieg in Serie

ECDC Memmingen + 02.11.2012 + 12-2578

IMG 7593+++ halber Eintrittspreis für FCM-Dauerkartenbesitzer +++

mo – Vier Heimspiele, vier Siege – so lautet die stolze Bilanz von Eishockey-Bayernligist ECDC Memmingen. Am Freitag, 02.11.2012, empfangen die Indians nun um 20 Uhr den EC Pfaffenhofen in der Memminger Eissporthalle am Hühnerberg. Mit dem fünften Heimerfolg in Serie will sich der Tabellen-Dritte in der Spitzengruppe der BEL festsetzen und dem Führungs-Duo Sonthofen und Bayreuth auf den Fersen bleiben. Zu diesem Spiel lädt der ECDC Dauerkartenbesitzer des Fußball-Regionalligisten FC Memmingen zum halben Eintrittspreis ein, da die zeitgleich terminierte Begegnung des FCM witterungsbedingt abgesagt wurde.

Hält die Festung Hühnerberg? Mit dieser Frage sehen sich die Indians am Freitagabend konfrontiert, wenn es in heimischer Halle um 20 Uhr zum Aufeinandertreffen mit den Icehogs aus Pfaffenhofen kommt. Aus den bisherigen Heimspielen konnte die junge ECDC-Mannschaft die Maximal-Punktzahl von 12 Zählern mitnehmen – und weil auch auswärts ordentlich gepunktet wurde, steht das Team derzeit mit nur einem Zähler Rückstand auf dem tollen dritten Tabellen-Platz. Einziger Wermutstropfen: Die Besucherzahlen haben in den ersten Heimspielen noch nicht das Niveau erreicht, das sich die aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft verdient hätte. Deshalb richtet Indians-Vorstand Helge Pramschüfer einen Appell an die Memminger Zuschauer: „Sagen Sie es Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen, dass am Hühnerberg richtig gutes und erfolgreiches Eishockey geboten wird. Oder nehmen Sie sie doch einfach mal mit zu einem der Heimspiele. Gerade jetzt, wo der erste Schnee gefallen ist und der Winter kommt, gibt es nichts Schöneres, als Eishockey vor über 1000 Zuschauern in unserer Halle.“

Die Indians-Mannschaft um ihren Top-Torjäger Brit Ouellette (Kanada/9 Tore in sechs Spielen) will ihren Teil dazu beitragen und am Freitag die Gäste aus Pfaffenhofen bezwingen. Der ECP ist seit vielen Jahren in der Bayernliga beheimatet und will in dieser Saison wie fast alle Teams unter die ersten Zehn der Tabelle kommen. Über den Sommer hat sich im Kader der Hallertauer ein größerer Umbruch vollzogen. Sieben Abgängen stehen acht „Neue“ gegenüber. Bei den Abgängen schmerzt vor allem die Erfahrung von Spielern wie Eric Dylla (nach Moosburg) oder Abwehrchef Robin Riemel. Angeführt wird das Team auch in dieser Saison vom langjährigen Topscorer David Vokaty, der inzwischen 35 Jahre alt ist. Ebenfalls gehörig Routine hat der 34-jährige Marco Löwenberger. Dazu setzt man große Hoffnung in den jungen Neuzugang Luis Seibert, der aus der Regensburger Talentschmiede an die Ilm gewechselt ist. Kurz vor Saisonbeginn verpflichteten die Icehogs noch einen neuen Kontingentspieler aus Kanada. NCAA-Crack Scott Knowles wusste auf Anhieb zu überzeugen und hat sich schnell integriert. In der Abwehr soll Neuzugang Patrick Landstorfer (Regensburg/Oberliga) die Chefrolle übernehmen. Im Tor konnte man mit Andreas Banzer einen starken Torhüter halten. Dass dieses Jahr mit den Icehogs zu rechnen ist, zeigt schon der bisherige Saisonverlauf. Nach Startschwierigkeiten konnten man zuletzt vier Siege aus fünf Begegnungen einfahren. Am vergangenen Sonntag gelang in Buchloe auch der erste Auswärtssieg der Saison, so dass mit einem selbstbewussten und konterstarken Gegner zu rechnen ist. Indians-Vorstand Helge Pramschüfer bekräftigt deshalb nochmals: „Wir alle, Mannschaft und Zuschauer, sind gefordert, den Hühnerberg weiter zu der Festung zu machen, die er sein kann.“

Zuschauer-Info: Weil das eigentlich zeitgleich stattfindende Spiel des Fußball-Regionalligisten FC Memmingen gegen Rosenheim wegen des frühen Wintereinbruchs abgesagt wurde, lädt der ECDC Memmingen alle FCM-Dauerkarteninhaber zum Heimspiel gegen Pfaffenhofen zum halben Preis ein. „So müssen die Fußball-Fans nicht auf Sport am Freitagabend verzichten und unsere schöne Halle liegt ja in unmittelbarer Nachbarschaft der Fußball-Arena“, so Indians-Vorstand Helge Pramschüfer.
Spielbeginn des Tabellendritten gegen Pfaffenhofen ist um 20 Uhr, alle FCM-Dauerkartenbesitzer werden gebeten, ihre Karte an der Abendkasse an der Eissporthalle vorzuzeigen.



Anzeige