ECDC – Indians siegen mit 9 : 2 gegen den ESV Buchloe

ECDC Memmingen + 22.10.2013 + 13-2111

22-11-2013 eishockey memmingen indians ecdc buchloe-pirates poeppel new-facts-eu20131122 titel

rad – Freitag, 22.11.2013 – Im dritten Derby in Folge haben die Memminger Indians ihren ersten Sieg feiern können. Gegen den Nachbarn ESV Buchloe reichte es trotz einer “überschaubaren” Leistung zu einem deutlichen 9 : 2 (0:1/5:0/4:1) Erfolg.

Bis auf Andi Börner gingen die Indians komplett in das dritte Derby in Folge. Und durchaus erfolgsversprechend, denn in den Anfangsminuten hatten Al Joanette, Alex Krafczyk und Martin Hoffmann beste Einschußmöglichkeiten. Die verpufften, besser machten es die Gäste: ihr erstes Überzahlspiel nutzten sie durch Warkus nach zehn Minuten zur Führung. Für den Rest des Startdrittels sahen die Zuschauer eine recht zerfahrene Partie mit der knappen Gäste-Führung. Auch, weil die Indians ihre durchaus vorhandenen Möglichkeiten gegen den Buchloer Ersatzkeeper Markus Kastenmeier nicht nutzt – der etatmäßige Torhüter Horneber mußte nach 14 Minuten verletzt vom Eis.

Memmingen tat sich weiter schwer – bis zur 25. Minute: dann trifft Anton Pertl in Unterzahl zum überfälligen Ausgleich. Was aber zunächst noch nicht für die nötige Sicherheit im Memminger Spiel brachte. Bis zur 28. Minute – dann stellten Ronny Zientek und Nicholas Becker innerhalb von nur 28 Sekunden auf 3:1 für die Indians. Nun lief die Scheibe, auch das nötige Schußglück stellte sich ein: Al Joanette fälschte einen Schuß von Andi Schmelcher durch die Beine eines Verteidigers und des Torhüters zum 4:1 ab. Als kurz vor Ende des zweiten Durchgangs Michael Polaczek den fünften Treffer markierte, war das so etwas wie eine Vorentscheidung.

Andi Schmelcher machte das halbe Dutzend voll, Alex Krafczyk legte gleich darauf das 7:1 nach. Buchloe “sackte” nach dem Ausfall  ihres etatmäßigen Torhüters sichtlich zusammen und prästentierten sich fortan eher frustriert. Was die an diesem Abend dann konsequenten, aber glanzlosen Memminger zu Toren und dem hohen Erfolg nutzten. So folgte in der 51. Minute der achte Memminger Treffer, Ronny Zientek erzielte den an diesem Abend schönsten Treffer. Zwischendurch “durfte” auch Buchloe am Spielstand feilen, ehe Patrick Zimmermann in der 54. Minute das 9:2 in Überzahl erzielte. Der zehnte Memminger Treffer lag in der Luft, aber erstmal bekam Buchloe  einen Penalty zugesprochen, Daniel Huhn scheiterte aber (57.). So blieb’s beim 9:2-Sieg der Indians, dem ersten Derbysieg der Saison.

ECDC Memmingen: Reichelmeir (Niemz) – Schmelcher, Hoffmann, Stotz, Tenschert, Neumann, S. Schirrmacher, Feldmeier, Jainz (C) – Pertl, A. Aschenbrenner, Joanette, Polaczek, Zientek, Becker, Rott, Schweiger, Kerber, Simon, Zimmermann, Krafczyk.

ESV Buchloe: Horneber (ab 13.17 M. Kastenmeier) – Spegele, Waldhausen, Widmann, Braun, Lerchner, Curmann, D. Strodel – M. Weigant, Warkus, Riefler, Lieb, Ma. Strodel, P. Weigant, Huhn (C), T. Kastenmeier, Morhardt, Mi. Strodel.

Tore: 0:1 (10.) Warkus (Waldhausen; 5-4), 1:1 (25.) Pertl (Zimmermann; 4-5), 2:1 (28.) Zientek (Tenschert/Joanette), 3:1 (29.) Becker (Simon), 4:1 (32.) Joanette, 5:1 (40.) Polaczek (Schweiger), 6:1 (41.) Schmelcher (Schweiger/Zimmermann;4-3), 7:1 (43.) Krafczyk (5-4), 8:1 (51.) Zientek (Rott/Joanette), 8:2 (51.) Mi. Strobel (Riefler), 9:2 (54.) Zimmermann (Stotz; 5-4),

Strafminuten: Memmingen 18 + 10 gegen Rott (Check von Hinten) – Buchloe 24

Schiedsrichter: Paitzies (Kaufbeuren)

Zuschauer: 1.208

 

 

Anzeige