ECDC – Indians mit Überraschungs-Sieg gegen Sonthofen

Memmingen + 30.09.2012 + 12-2332

30-09-2012 ecdc-memmingen erc-sonthofen new-facts-eu

Kleine Sensation am Hühnerberg von Memmingen! Im letzten Vorbereitungsspiel gewann der ECDC Memmingen im Derby gegen den hochfavorisierten ERC Sonthofen mit 5 zu 3. Dabei führte Sonthofen bis zur 30. Minute mit 2 zu 0, ehe Memmingen mit vier Treffern in nur drei Minuten auf 4 zu 2 stellte. Die Tore für die Indians erzielten die Vycichlo, Merkle, Aschenbrenner und Börner. Sonthofen kam noch vor der Drittelpause sogar in Unterzahl auf 3 zu 4 heran. Im letzten Drittel wollten es die Bulls zwar noch mal wissen, die große Schluss-Offensive blieb aber aus.

Im Gegenteil: Memmingen kämpfte, als wäre es bereits ein Derby um Punkte, und kam in der Folge zu einigen guten Möglichkeiten. Jetzt war es ein Spiel zwischen zwei ausgeglichenen Teams, und dass obwohl Sonthofen ein Vielfaches des Memminger Etats besitzt. Dementsprechend begeistert waren auch die gut 520 Zuschauer in der Memminger Eissporthalle – erst recht, als Andi Neumann mit der Schlusssirene sogar noch das 5 zu 3 per Empty Net-Goal erzielte. Ein wichtiger Sieg, ganz besonders für den Kopf, fürs Selbstbewusstsein und die Fans. Umso mehr hoffen die Indians jetzt auf eine mehr als stattliche Kulisse beim Bayernliga-Auftaktspiel am Mittwoch, 03.10.2012, Tag der deutschen Einheit, um 17 Uhr, gegen den EHC 80 Nürnberg in der Eissporthalle am Hühnerberg.

Foto: Uwe Fuchs



Anzeige