Eberhardzell – Tragischer Unfall – 4-Jähriger von Eisengitter begraben

Lkrs. Biberach/Eberhardzell | 04.08.2011 | 11-690

notarzt-ture2Auf einem Einödhof bei Eberhardzell hat sich am Donnerstag, 04.08.2011, ein tragisches Unglück ereignet. Ein 4-jähriger Junge war beim Spielen von einem schweren Eisengitter begraben worden und ist erstickt.  Als der 52-jährige Vater den Sohn entdeckte, war er nicht mehr ansprechbar. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der Junge hatte zur Unglückszeit alleine auf einer Grünfläche gespielt. Dabei war er vermutlich auf das an einen  Zaun gelehnte Eisengitter geklettert und hatte es zum Kippen gebracht.  Die Angehörigen wurden von der Notfallseelsorge betreut. Die genauen Ermittlungen zum Unfallhergang haben Schutz- und Kriminalpolizei sowie die Staatsanwaltschaft übernommen.

Anzeige