Easyjet prüft kleineres Handgepäck

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Neben der Lufthansa und Air Berlin prüft auch Easyjet, die Empfehlungen des Weltluftfahrtverbands IATA umzusetzen und künftig nur noch kleineres Handgepäck in der Kabine zu erlauben. „Ein allgemeiner Standard für alle Airlines würde Kunden sicherlich helfen“, teilte das Unternehmen auf Anfrage des „Tagesspiegels“ (Samstagsausgabe) mit. „Wir werden die neue Empfehlung und weitere Anregungen für die Kabine prüfen“.

Unterdessen üben Verbraucherschützer Kritik an den neuen IATA-Empfehlungen. „Wird das erlaubte Handgepäck kleiner, ist das eine weitere Möglichkeit für Fluggesellschaften, Kasse zu machen“, sagte der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Klaus Müller, dem „Tagesspiegel“. Der Ideenreichtum der Airlines sei schon jetzt groß, wenn es um Extragebühren gehe.

Easyjet-Flugzeug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Easyjet-Flugzeug, über dts Nachrichtenagentur