Dutzende Tote nach schweren Regenfällen in Indien

Neu-Delhi (dts Nachrichtenagentur) – Im westinidischen Bundesstaat Gujarat sind nach heftigen Monsunregenfällen mindestens 45 Menschen gestorben. Die meisten Opfer seien ertrunken, berichtet die Zeitung „Times of India“ auf ihrer Internetseite. Andere seien von einstürzenden Häusern erschlagen worden.

Zahlreiche weitere Menschen würden noch vermisst. Tausende Personen hätten ihre Häuser verlassen müssen, Dutzende weitere hätten mit Helikoptern der indischen Luftwaffe gerettet werden müssen. Auch für die Bundesstaaten Jammu und Kaschmir sowie Himachal Pradesh wurden Unwetterwarnungen herausgegeben.

Fahne von Indien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Indien, über dts Nachrichtenagentur