Dutzende Tote nach Anschlag in Ägypten befürchtet

Ägyptische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ägyptische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Kairo – Nach einem Anschlag auf einen Kontrollpunkt der Armee in der Nähe von Al-Arisch im Norden der ägyptischen Halbinsel Sinai werden Dutzende Todesopfer befürchtet. Medienberichten zufolge starben mindestens 25 Menschen, als eine Autobombe explodierte. Mindestens 26 weitere Menschen seien verletzt worden, mehrere von ihnen schwer.

Wer für den Anschlag verantwortlich ist, wurde zunächst nicht bekannt. Der ägyptische Präsident Abd al-Fattah as-Sisi habe infolge des Anschlags eine Sitzung des Verteidigungsrates einberufen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige