Dutzende Tote bei Anschlagsserie in Bagdad

Bagdad (dts Nachrichtenagentur) – Bei insgesamt drei Anschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Dienstag mehr als 60 Menschen um Leben gekommen. Zahlreiche weitere wurden den Behörden zufolge verletzt. In dem vor allem von Schiiten bewohnten Stadtteil Sadr City habe sich ein Attentäter auf einem Markt in die Luft gesprengt, dort seien mindestens 19 Menschen getötet worden.

38 weitere seien bei einem Selbstmordanschlag auf einem Markt im Stadtteil al-Schaab im Norden Bagdads ums Leben gekommen. Im Stadtteil al-Rasheed seien bei der Explosion einer Autobombe sechs Menschen gestorben. Zunächst bekannte sich niemand zu den Angriffen. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ hatte zuletzt mehrfach Anschläge in der irakischen Hauptstadt verübt.