Dutzende Tote bei Angriff auf Friedenstruppe in Somalia

Mogadischu (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Angriff auf Soldaten der Friedenstruppe der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM) sind am Freitag Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Nach AMISOM-Angaben wurde der Militärstützpunkt in Leego nordwestlich der Hauptstadt Mogadischu am Morgen von Kämpfen der islamistischen Al-Schabab-Miliz angegriffen. Unter den Opfern auf Seiten der Friedenstruppe seien hauptsächlich Soldaten aus Burundi.

Die genaue Zahl der Toten war zunächst unklar, ersten Berichten zufolge kamen etwa 50 Personen ums Leben. Die Al-Shabab-Miliz steht dem Terrornetzwerk Al-Qaida nahe und setzt sich für die Einführung der Scharia in Somalia ein. Die Gruppierung verübt immer wieder Anschläge im Land sowie im benachbarten Kenia.