Dutzende Festnahmen nach Anti-PKK-Demo in Aschaffenburg

Aschaffenburg (dts Nachrichtenagentur) – Bei einer Demonstration unter dem Motto „Gemeinsam gegen den Terror – Demo gegen PKK und ISIS“ sind am Ostersonntagnachmittag in Aschaffenburg 36 Personen vorübergehend festgenommen worden. Nach Angaben der Polizei hatten kurdischstämmige Personen die von einem Türken angemeldete Demo mit Böller- und Steinwürfen angegriffen. Sie sollen vorwiegend aus Südhessen angereist sein, um die Demo zu stören.

Weil die Polizei sofort dazwischen ging, wurde keiner der Teilnehmer verletzt, ein Polizeibeamter wurde von einem Böller am Kopf getroffen, kam aber mit einer leichten Verletzung davon. Rund 600 Menschen hatten an der Demo teilgenommen. Die Festgenommenen wurden am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Polizeistreife im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeistreife im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur