Durchsuchungen wegen Abgas-Skandal bei VW

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) – Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat wegen der Abgas-Affäre bei Volkswagen Objekte in Wolfsburg und in anderen Orten durchsucht. Ziel sei die Sicherstellung von Unterlagen und Datenträgern gewesen, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Mitte September war bekannt geworden, dass der Autobauer in den USA Abgaswerte von Dieselfahrzeugen durch eine Software manipuliert hatte.

Von den Manipulationen sind weltweit elf Millionen VW-Fahrzeuge betroffen. Im Zuge des Skandals hatte VW-Chef Martin Winterkorn seinen Rücktritt erklärt. Nachfolger Winterkorns ist Matthias Müller, der zuvor Chef bei Porsche war.

VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur