Durach – Zwei Schwerverletzte nach Unfall mit Microcar

Symbolbild

Symbolbild

Am Dienstagabend, 01.05.2018, kam es kurz nach 18:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall am Ortseingang von Durach, Lkrs. Oberallgäu.
Die 17 Jahre alte Fahrerin befand sich mit ihrem 23 Jahre alten Bruder auf einer Probefahrt eines gerade erst gebraucht erworbenen Microcars. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um ein sog. Leichtkraftfahrzeug, also ein vierrädriges Kfz mit einem 50 ccm Motor, einer Art Kabinenroller, wie diese Fahrzeug früher genannt wurden.
Auf Höhe des Orteingangs Durach geriet das Fahrzeug ins Schlingern, schleuderte und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug, erfasste einen Baum und blieb mit massiven Schäden auf dem nicht mehr vorhandenen Dach liegen. Beide Personen wurden bei dem Unfall erheblich verletzt und sind zur Zeit intensivmedizinisch versorgt. Der Unfall führte zu einer Teilsperrung der Straße für ca. drei Stunden. Zur Abklärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
Die Polizei war mit vier Streifen, die Feuerwehr Durach mit 24 Mann und der Rettungsdienst mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ und zehn Helfern vor Ort.