Durach – Opfer schwebt in Lebensgefahr – Mordversuch war eine Beziehungstat

Kempten-Durach + 08.07.2012 + 12-1698

08-07-2012 durach mordversuch kindergeburtstag new-facts-eu

Die umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen an den beiden Tatorten, Ziegelwiesstraße und Vorwaldstraße in Durach, sind noch nicht abgeschlossen. Das 43-jährige Opfer schwebt weiter in Lebensgefahr. Er wurde durch einen Kopfschuss in seiner Wohnung (Ziegelwiesstraße) schwerst verletzt aufgefunden. Beim Opfer handelt es sich um den ehemaligen Lebensgefährten der geschiedenen Frau des Täters. 

Diese sowie deren Mutter wurden durch den Tatverdächtigen nach derzeitigem Kenntnisstand nach der Tat in ihrer Wohnung (Vogelwaldstraße) in Durach aufgesucht, mit einer Pistole bedroht und am Verlassen der verbarrikadierten Wohnung gehindert. Zur selben Zeit feierte die Familie im Garten des Anwesens den 5. Geburtstag der aus der früheren Beziehung stammenden Tochter.



IMG 1592 22-48-17Letztendlich hat sich der Tatverdächtige ohne Gegenwehr den Polizeibeamten der Polizeiinspektion Kempten ergeben. Eine scharfe Pistole, mutmaßlich die Tatwaffe, konnte am Tatort in Durach sichergestellt werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte sie der Beschuldigte illegal in Besitz. Die weiteren Ermittlungen, u.a. zur Herkunft der Waffe, werden noch geraume Zeit in Anspruch nehmen. Der 49-jährige Schütze wird Montag, 09.07.2012, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten, unter anderem wegen des Verdachts des versuchten Mordes, dem Haftrichter des Amtsgerichts Kempten vorgeführt. 

Aufgrund der derzeitigen Ermittlungen muss von einer Beziehungstat ausgegangen werden.


Anzeige