Durach – Brand einer Lackierbox in einer Autowerkstatt

Lkrs. Oberallgäu/Durach + 15.12.2012 + 12-2939

15-12-2012 brand autolackierei durach new-facts-eu

Am Samstag Vormittag, 15.12.2012, gegen 11.25 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle Allgäu der Notruf unter 112 ein, dass in einer Autolackieranstalt Feuer ausgebrochen ist. Auf dem Firmengelände kam es zu einer starken Rauchentwicklung. 120 Einsatzkräfte rückten an.

Die eintreffenden Feuerwehren Durach und Kempten haben sofort die Löscharbeiten aufgenommen. Die Anwohner wurden gebeten vorsorglich Türen und Fenster geschlossen zu halten. Da nicht klar war, ob bei dem Brand giftige Dämpfe freigesetzt worden waren. Unter schwerem Atemschutz drangen die Einsatzkräfte ins Gebäude vor und konnten den Brand in der Lackierkabine löschen.

Auf Grund der Lage wurden vorsorglich mehrere Rettungswagen und Einsatzkräfte rund um die Einsatzstelle vorgehalten.

Die Ermittlungen ergaben, dass zwei Fremdarbeiter in der Lackiererkabine unzulässigerweise Schweißarbeiten an einem Metallteil durchführten. Dadurch gerieten Lackrückstände in Brand und entzündeten die ganze Kabine. Dies hatte zur Folge, dass die komplette Absauganlage des Gebäudes im Vollbrand gestanden ist.
Die zwei Fremdarbeiter, ein Beschäftigter der Lackiererei und zwei Personen einer benachbarten Firma erlitten bei Löschversuchen eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht und nach einer Kurzbehandlung wieder entlassen.
Der Brandschaden wird derzeit auf ca. 100 000 € geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

 

Anzeige