"Dschungelcamp"-Autor: Wir haben 2015 zu viele Fehler gemacht

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Der „Dschungelcamp“-Autor Jens Oliver Haas ist hart mit der Produktion von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ 2015 ins Gericht gegangen: Man habe im vergangenen Jahr einfach ein paar Fehler zu viel gemacht, sagte er der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Vielleicht war das einfach Arroganz – aber wir dachten wohl, dass der Dschungel ein Selbstläufer ist.“ Laut Haas hat die Mischung der Kandidaten nicht gestimmt.

„Wenn zwei ehemalige Game-Show-Assistenten die größte Karriere haben, dann reicht das einfach nicht.“ Den Teilnehmern wirft er gezielte Arbeitsverweigerung vor. „Wir arbeiten gemeinsam an der erfolgreichsten Unterhaltungsshow Deutschlands. Solche Kollegen haben da nichts verloren. Das ist eine Frechheit gegenüber allen Kollegen, uns und den Zuschauern.“ Für Haas ist deshalb klar: „In diesem Jahr sind wir auf Bewährung.“ Die neue Staffel beginnt am kommenden Freitag. Haas gehört zum Autoren-Team, das die Moderationstexte von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich schreibt.

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur