Dresden: Tourismus durch Pegida beeinträchtigt

Pegida-Demo am 22.12.2014, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pegida-Demo am 22.12.2014, über dts Nachrichtenagentur

Dresden – Der Tourismus in Dresden leidet unter den Pegida-Demonstrationen. Es gebe „täglich Anfragen und Absagen von Besuchern“, sagte Matthias Hundt, Geschäftsführer der Tourismuszentrale der sächsischen Landeshauptstadt. Im Januar und Februar würden klassisch Vorbuchungen für das ganze Jahr eintreffen, daher könnten Auswirkungen das ganze Jahr verzögert eintreffen.

„Wir hoffen aber nach wie vor, dass es sich im Jahresverlauf nicht gravierend auswirken wird“, sagte Hundt. Die Touristen seien wegen der Pegida-Demonstrationen verunsichert. Die Politik müsse das Problem angehen. Zuletzt hatten sich zu den islam-kritischen Demonstrationen in der Stadt rund 25.000 Menschen zusammengefunden.

Über dts Nachrichtenagentur