Drei Tote bei Unwetter in Baden-Württemberg

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen in Baden-Württemberg sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd starb nach Angaben Stadtverwaltung ein Feuerwehrmann beim Versuch, einen Menschen aus einer überfluteten Unterführung zu retten. Auch die Person, die gerettet werden sollte, sei schließlich tot geborgen worden.

Eine weitere Person kam dem Krisenstab im baden-württembergischen Innenministerium zufolge in Weißbach im Hohenlohekreis ums Leben. Der 60-Jährige sei in einer überfluteten Tiefgarage ertrunken. Das Unwetter verursachte zudem schwere Schäden an Straßen und Gebäuden, mehrere Menschen mussten wegen Hochwassergefahr ihre Häuser verlassen. Die Behörden verzeichneten Hunderte Notrufe.

Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur