Dow tritt weiter auf der Stelle

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York – An der New Yorker Börse hat sich der Dow am Freitag kaum bewegt. Zum Handelsende wurde der Index mit 18.232 Punkten und damit 0,3 Prozent schwächer berechnet. Der Preis für Öl setzte am Freitag den Zickzack-Kurs fort und notierte nach dem Kursplus vom Donnerstag wieder 1,56 Prozent schwächer.

Ein Fass der Nordseesorte Brent kostete am Abend 65,47 US-Dollar und damit rund einen Dollar weniger als am Vortag. Ein Euro kostete am Abend 1,1035 US-Dollar und damit 0,81 Prozent weniger als am Donnerstag. Der Goldpreis je Feinunze hatte am Vormittag deutlich zugelegt, dann aber wieder auf Vortagesniveau notiert, bei 1.206,03 nahezu unverändert zum Donnerstag. An der Frankfurter Aktienbörse hatten die Kurse zum Wochenausklang nachgegeben. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der DAX mit 11.815,01 Punkten berechnet und damit 0,42 Prozent schwächer als am Vortag. Beobachter äußerten die Einschätzung, dass viele Anleger vor dem Pfingstwochenende noch „Kasse“ gemacht haben. Am Pfingstmontag wird in Frankfurt allerdings trotz Feiertags gehandelt.

Über dts Nachrichtenagentur