Dow-Jones-Index schließt knapp unter 20.000 Punkten

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Freitag zum Ende der ersten Handelswoche des Jahres im Plus geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 19.963,80 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,32 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Der Index scheiterte nur wenige Zehntelprozent an der Rekordmarke von 20.000 Punkten: Der Tageshöchstwert lag bei 19.999,63 Punkten.

An der Spitze lagen Papiere von Nike, Goldman Sachs und Walt Disney. Aktien von Du Pont, Wal Mart und Verizon verzeichneten dagegen Verluste. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.275 Punkten im Plus gewesen (+0,46 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.010 Punkten (+0,96 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,05 US-Dollar (-0,66 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.172,54 US-Dollar gezahlt (-0,62 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,79 Euro pro Gramm.

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur