Dow-Jones-Index schließt auf neuem Rekordhoch – über 18.000 Punkte

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York – Der Dow-Jones-Index hat am Dienstag erstmals die Marke von 18.000 Punkten überschritten und sich bis zum Ende darüber behaupten können. Zum Handelsschluss wurde der Index mit 18.024,17 Punkten berechnet, 0,36 Prozent höher als am Montag. Chevron, Exxon und Coca Cola legten am stärksten zu.

Zu den wenigen Papieren im Minusbereich zählten Merck, Johnson & Johnson und Pfizer. Gute US-Konjunkturdaten beflügelten die Börsianer, hieß es, beispielsweise ein unerwartet deutliches US-Wirtschaftswachstum im dritten Quartal. An der Frankfurter Aktienbörse hatte der DAX am letzten Handelstag vor Heiligabend ebenfalls im Plus geschlossen. Zum Ende des elektronischen Xetra-Handels wurde der Index mit 9.922,11 Punkten berechnet, das waren nochmals 0,57 Prozent mehr als am Vortag. Papiere von Lufthansa, Lanxess und Heidelbergcement legten am kräftigsten zu. Auch die Energieversorger, die am Vortag zu den größten Kursverlierern gehörten, konnten wieder zulegen. Im roten Bereich waren dagegen unter anderem Merck und Fresenius. Der Euro hingegen ließ im Vergleich zum Dollar weiter nach und lag auf dem tiefsten Stand seit über zwei Jahren.

Über dts Nachrichtenagentur