Dobrindt will kostenloses WLAN in allen Behörden

Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Deutsche Behörden sollen nach dem Willen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) in Zukunft kostenfreies öffentliches WLAN rund um die Dienstgebäude anbieten. Dobrindt, der auch zuständiger Minister für digitale Infrastruktur ist, sagte zu „Bild am Sonntag“: „Mein Ministerium wird noch in diesem Jahr kostenfreies WLAN rund um das Dienstgebäude in Berlin-Mitte anbieten. Wir möchten Vorreiter sein und eine WLAN-Offensive in Gang setzen: Wenn alle Behörden in Berlin das genauso machen, haben wir bald ein breites WLAN-Netz in der Hauptstadt.“

Auch in allen anderen Bundesländern sollten die Behörden, so Dobrindt weiter, nachziehen: „Städte und Gemeinden, die beim öffentlichen WLAN die Nase vorn haben, gewinnen einen echten Standortvorteil. Wenn schnelles Internet nicht nur im Büro, sondern auch auf dem Marktplatz, im Park oder im Warteraum des Rathauses kostenlos und zuverlässig für alle verfügbar ist, profitieren die Bürger und die Wirtschaft gleichermaßen.“ Andere Länder und Städte seien bei dieser Entwicklung schon weiter: New York investiere derzeit kräftig in ein flächendeckendes WLAN-Netz. Die Stadt mache das nicht aus Großzügigkeit, sondern weil man mit dieser Investition ein Vielfaches an Wertschöpfung generieren werde.

Über dts Nachrichtenagentur