Dobrindt verlangt Aufklärung bei VW

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) verlangt ein halbes Jahr nach Bekanntwerden der Diesel-Affäre bei Volkswagen Aufklärung. „Ich erwarte, dass die Verantwortlichen des Skandals klar benannt und zur Rechenschaft gezogen werden“, sagte Dobrindt gegenüber „Bild“ (Mittwoch). Der Konzern will in der zweiten April-Hälfte seine eigenen Ergebnisse zum Abgas-Skandal vorlegen.

Volkswagen hatte eingeräumt, in Millionen Diesel-Modellen sogenannte Defeat Devices zur Täuschung bei Abgaswerten eingebaut zu haben.

VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur