Dobrindt sieht keine Chance auf Entschädigung für deutsche VW-Kunden

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sieht in der VW-Abgas-Affäre weiterhin keine Chance für eine Entschädigung deutscher VW-Kunden. „Die Rechtssituation in Deutschland ist anders als in den USA“, sagte Dobrindt der „Bild“ (Donnerstag). „In den USA können die Fahrzeuge nicht in einen rechtskonformen Zustand versetzt werden, deshalb erhalten die Kunden dort eine Entschädigung. In Deutschland muss VW die Fahrzeuge durch Nachrüstung in den rechtskonformen Zustand versetzen“, sagte der Minister weiter.

„Die-VW Kunden haben nach dem verpflichtenden Rückruf und dem Umbau, das Fahrzeug, das ihnen beim Kauf zugesichert wurde. Das ist im Sinne der Kunden die zielführende Lösung.“ In den USA werden Besitzer der betroffenen Diesel-Fahrzeuge mit bis zu 7.000 Dollar (rund 6.400 Euro) entschädigt oder können ihr Fahrzeug an VW zurückverkaufen.

VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur