Dobrindt reagiert zurückhaltend auf Pläne für EU-Maut

Autobahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Autobahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat zurückhaltend auf den Vorschlag von Verkehrskommissarin Violeta Bulc reagiert, eine europaweite Maut für Autobahnen einzuführen. „Dass die Kommission sich positiv zur Mautfinanzierung von Straßen äußert, ist ein gutes Signal“, sagte Dobrindt der „Bild“ (Montag). An der Umsetzbarkeit einer europaweiten Maut hegt Dobrindt jedoch deutliche Zweifel.

„Ob eine europäische Maut kommt, und wie sie ausgestaltet sein kann, dazu wird es sehr lange Diskussionen in Europa geben. Das ändert nichts an unserer Entscheidung, im nächsten Jahr in Deutschland die Infrastrukturabgabe einzuführen.“

Über dts Nachrichtenagentur