Diskus-Olympiasieger Harting erleidet Kreuzbandriss

Berlin – Der Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat sich bei einem Trainingsunfall das vordere Kreuzband und das Innenband im linken Knie gerissen. „Ich bin beim Laufen im Boden hängen geblieben und gestürzt“, sagte Harting der „Bild“. „Ich wusste sofort, dass das Kreuzband beschädigt sein wird. Doch ich habe mir auch sofort gesagt: `Junge, das war noch nicht das Ende für dich.`“ Harting wurde nach dem Trainingsunfall mit einem Rettungswagen in die Unfallklinik Berlin gebracht, hat das Krankenhaus aber bereits wieder verlassen.

„Ich werde in vier Wochen operiert.“ Danach fällt er mindestens sechs Monate lang aus. Dies ist ein großer Rückschlag im Kampf um WM-Gold im August 2015 in Peking. „Mit der Verletzung rückt Gold natürlich in weite Ferne“, so Harting.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige